Hildegard von Bingen

 

 

Hildegard von Bingen

hildegard_mittelalter

Das Leben und Wirken der Heiligen Hildegard von Bingen im Kontext ihrer Zeit

Hildegard von Bingen ist bis heute eine einzigartige Erscheinung in der deutschen Geschichte. Ihr von Gott gegebenes visionäres Charisma lässt sie uns heute als Ausnahme-Theologien und Universalgelehrte erscheinen. Mensch, Umwelt, Leib und Seele, alles steht laut Hildegard in stetiger Verbindung. Aus diesem Grund können Ihre wertvollen Schriften gerade in unserer Zeit ein wichtiger Beitrag für eine neues Verständnis zu Leben, Natur, Umwelt und Seelenheil sein.

Die kluge Gründerin und Leiterin eines Frauenklosters wurde bereits von ihren Zeitgenossen als Botschafterin Gottes verehrt. Bemerkenswert ist das umfangreiche schriftstellerische Werk, welches Hildegard uns hinterlassen hat. Die zahlreichen Schriften weisen eine breite thematische Spannweite auf, von den theologischen Schriften, über die Sammlung der Briefe, Biografien über Heilige, eine Autobiografie, Gedichte und Lieder bis zu den medizinisch-naturkundlichen Büchern.

Im Jahr 1098 wird Hildegard von Bingen als zehntes Kind des Edelfreien Hildebert von Bermersheim und seiner Frau Mechthild in Bermersheim bei Alzey geboren.
Im Alter von acht Jahren wird Hildegard von ihren Eltern der Klausnerin Jutta von Sponheim auf dem Disibodenberg zur geistlichen Erziehung übergeben. Die Klause war am dort beheimateten Mönchskloster angebaut. Im Kloster wird das Kind Hildegard im Singen der Psalmen und den Gesängen Davids unterwiesen. Des weiteren erhielt die junge Hildegard Unterricht in der „Regula Benedicti“, in der Liturgie und in Teilen der „Artes Liberales“ (Rhetorik, Dialektik, Arithmetik, Geometrie, Astronomie, Musik und Grammatik). Die junge Hildegard kam in den Genuss dieser umfassenden Bildung und Ausbildung, da die Klöster der Benediktiner zu dieser Zeit Hochburgen der Wissenschaften und Zentren der Begegnung für Künste und Bildung waren.
Mit circa 15 Jahren legt Hildegard die heiligen Gelübde ab und wird Benediktinerin.
Nach dem Tode der Klausnerin Jutta von Sponheim wird Hildegard im Alter von 38 Jahren einstimmig zur geistlichen Mutter des sich in der Entwicklung befindenden Frauenklosters gewählt.

Vier Jahre später erhält Hildegard den göttlichen Auftrag, alles zu dokumentieren und zu verkünden, was ihr in dieser ersten und den weiteren Visionen geoffenbart wird. Dies ist der Beginn eines Schriftwerkes, welches beispiellos ist, in der europäischen Geschichte des Mittelalters. Denn selbst von den männlichen Zeitgenossen der Hildegard von Bingen ist kein so umfangreiches Textwerk überliefert. Ihr erstes Werk entsteht: „SCIVIAS“ , übersetzt lautet der Titel: „Wisse die Wege“. Diese Schau von der Schöpfung und der Erlösung der Welt schreibt Hildegard mit der Unterstützung des Mönches Volmar und der Nonne Richardis von Stade.

Ihre intuitive Begabung zur Vision erklärt die Benediktinerin Hildegard als ein plötzlich über sie kommendes Wissen über den Sinn der Heiligen Schriften. Im Zustand der Vision erschließen sich ihr die tieferen Geheimnisse der göttlichen Schriften. Sie legte auch immer großen Wert auf die Feststellung, dass sie ihre Visionen nicht in einer Ekstase oder anders gearteten Entrückung erhielte, sondern sich dabei immer im klaren Wachzustand befinde.

Im Vorfeld der päpstlichen Synode von Trier in den Jahren 1147/1148 hatte eine vom Papst eingesetzte Kommission die Sehergabe von Hildegard von Bingen geprüft und bestätigt. Als Konsequenz erkennt Papst Eugen der Dritte offiziell die Sehergabe an, indem er aus ihrem Werk SCIVIA vorträgt und sie zur Weiterführung ihres Schaffens ermutigt. Mit dieser Bestätigung von der höchsten kirchlichen Seite wird die Magistra Hildegard aus der Abgeschiedenheit der Klosterzelle mitten auf die Bühne der Welt gestellt.

Im Jahr 1150 gründet Hildegard von Bingen das Kloster Rupertsberg bei Bingen. Die Gemeinschaft im Kloster wächst kontinuierlich an. Hildegard erwirbt aber auch weit über die klösterliche Gemeinschaft hinaus einen hohen Grad an Bekanntheit. Viele Menschen kommen zu ihr, um sie um Rat und Hilfe zu bitten.
Es ist bekannt, dass sie einen umfangreichen Briefwechsel mit bedeutenden Persönlichkeiten aus Politik und Kirche unterhält. Sie korrespondierte mit Königen und Päpsten, Erzbischöfen und Äbtissinnen. Dazu zählen unter anderem: die Päpste Eugen III., Anastasius IV., Hadrian IV., und Alexander III., die Erzbischöfe von Köln, Salzburg, Trier und Mainz, sowie der Kaiser Barbarossa, König Heinrich II. von England, König Konrad III., die Gräfin von Sulzbach und Kaiserin von Byzanz, sowie zahlreiche andere Herzöge, Äbte und Priester.
Doch auch einfache Menschen wenden sich in dieser schriftlichen Form an sie, um ihren Ratschlag einzuholen. Ihre Briefe an das Volk und an wichtige Persönlichkeiten begründen den Ruf der „rheinischen Sibylle“ als Botschafterin Gottes. Und auch ihre Lieder bieten eine reiche visionäre Perspektive.

Das Welt- und Menschenbild der Seherin Hildegard ist bis in alle konkreten Details bestimmt von den Naturkräften des Kosmos. Ihre fundamentale Freude am Sein geht Hand in Hand mit der existentiellen Teilnahme an allen Krankheiten und Kranken.

In den Jahren 1151-1158 arbeitet Hildegard an ihren Werken: PHYSICA (Heilkraft der Natur) und CAUSAE ET CURAE (Ursachen und Behandlungen der Krankheiten – Heilwissen).

Von 1158-1163 verfasst sie ihr Werk: LIBER VITAE MERITORUM (Buch der Lebensverdienste)

Ebenfalls in diesen drei Jahren unternimmt Hildegard drei Missions- und Predigtreisen nach Franken, Lothringen und ins Rheinland.
Im Jahr 1163 beginnt Hildegard mit der Niederschrift ihres letzten großen Werkes über ihre Visionen. Sie gibt dem Buch den Titel: LIBER DIVINORUM OPERUM (Das Buch der göttlichen Werke)
Circa im Jahr 1165 übernimmt sie das Kloster Eibingen bei Rüdesheim.
Im Jahr 1170 führt sie eine vierte Missions- und Predigtreise nach Schwaben. Mit ihrem Rat steht sie den Äbten von Maulbronn, Hirsau und Zwiefalten zur Seite.

17. September 1179

Hildegard stirbt im Alter von 81 Jahren auf dem Rupertsberg bei Bingen. In der „Vita“ der Hildegard von Bingen ist zu lesen, dass Gott ihr ihren Tod in einer Vision mitgeteilt hatte. Sie kündigte daraufhin das Ende ihres irdischen Lebens auch ihren Schwestern im Kloster an. Die Prophetin, die ja bereits seit ihrer Kindheit durch diverse Krankheiten geschwächt war, ging also wohl vorbereitet auf ihre letzte Reise. Nach ihrem Tode strahlte nach den Berichten von Zeitzeugen ein helles Licht tagelang über ihrem Grab. Dieses Licht war nicht die einzige wunderbare Erscheinung nach ihrem Tode. An ihrem Grab geschahen viele Wunderheilungen, deshalb kamen die Menschen in Strömen zu ihr, um Heilung zu erbitten. Doch diese Scharen von Pilgern brachten sehr viel Unruhe in das Leben des Klosters. Deshalb bat man den Bischof von Mainz um Hilfe. Der Bischof besuchte daraufhin das Grab der Äbtissin Hildegard und sprach ein Verbot zu ihr aus. Er untersagte ihr, weiterhin Wunder zu wirken. Und die Verstorbene gehorchte, seit dieser Stunde gab es kein einziges Heilungswunder mehr an ihrem Grabe. Damit setzte Hildegard ihre Lebensprinzipien auch nach ihrem Tode weiter um. Denn trotz ihres außergewöhnlichen Lebens und ihrer prophetischen Gaben war sie immer eine Frau der Kirche, welche sich streng an die Regeln der geistlichen Oberhäupter ausrichtete.

St. Hildegard-Posch

Sortiment

Wir fühlen uns der heiligen Hildegard von Bingen besonders verpflichtet und sehen es als unser oberstes Ziel, ihre Lehren und Original-Rezepturen in ihrer ursprünglichen Form zu verbreiten. Als der erste Hersteller von Hildegard Naturprodukten sind wir darauf bedacht, Hildegards Gesundheitsratschläge in unverfälschter Weise w­eiterzugeben und zu bewahren.

Alle positiven Erfahrungen, die wir in den vergangenen Jahrzehnten mit der Ernährungs- und Naturlehre der hl. Hildegard von Bingen machen durften, fließen in die Herstellung unserer St. Hildegard-Posch Naturprodukte ein.

Dabei helfen uns die Erkenntnisse, die wir durch unsere langjährige Erfahrung gewinnen konnten und unser Streben, die Lehren Hildegards in ihrer Gesamtheit umzusetzen. Dieses ganzheitliche Konzept spiegelt sich auch in unserem besonders breiten Sortiment wieder.

Gemäß diesen überlieferten Hildegard-Originalrezepten erzeugen wir im Hause Posch seit 1976 unsere Original St. Hildegard-Posch Naturprodukte. Wir nützen dazu die Kostbarkeiten der Felder, Pflanzen und Bäume, die bei uns im Salzkammergut pharmazeutisch geprüft und fachgerecht verarbeitet werden. Mit großer Sorg­falt bewirtschaften wir unseren Bio-Kräutergarten, um möglichst frische und gehaltvolle Kräuter und Pflanzenextrakte für die weitere Verarbeitung ernten zu können. Besonders großen Wert legen wir auf die Herkunft und Gewinnung unserer Rohstoffe sowie auf die fachgerechte Herstellung unserer Naturprodukte im eigenen Haus. Umfangreiches Fachwissen in Botanik, Herstellung und Hildegards Naturlehre garantieren beste Qualität und Beständigkeit unserer Hildegard-Naturprodukte.

Unsere hochwertigen Naturprodukte konnten bereits viele Menschen überzeugen. Wir stehen Ihnen als Ihr persönlicher „Hildegard-Spezialist“ zur Seite. Gerne lassen wir Sie durch unseren reichen Schatz an Erfahrungen an den positiven Wirkungen der Hildegard-Lehre teilhaben.

Mit unserer Philosophie stehen wir für Sie ein und

• bieten ein umfangreiches Sortiment an Original Hildegard-Naturprodukten.

• schöpfen aus der Fülle der Natur, um Ihnen eine hervorragende Qualität unserer Naturprodukte bieten zu können.

• nutzen Hildegards Wissen über die Wirkung von Pflanzen, Wiesen und Bäumen für die besondere Güte unserer Hildegard- Produkte.

Wir schließen uns mit unserer Arbeit bewusst keinen schnelllebigen Trends an. Unser Ziel ist es, Hildegards Wissen und Lehren wiederzuentdecken, zu bewahren und an alle Interessierten weiterzugeben.

Haus­drogerie

Willkommen in unserer Hildegard-Drogerie!

Hildegard-drogerie

Gerne können Sie direkt zu uns kommen. Schauen Sie sich um und wählen Sie aus unserem umfangreichen Hildegard-Sortiment. Beste Qualität und frische Naturprodukte sind garantiert. Lassen Sie sich von speziellen Aktionen überraschen. Natürlich stehen wir auch für eine Beratung gerne zur Verfügung.


Unsere Geschäftszeiten:
Mo-Fr: von 8:00 bis 12:00 und von 13:00 bis 17:00 Uhr sowie Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr.
Unsere Adresse:
St. Hildegard-Posch
Am Weinberg 23
A-4880 St. Georgen

Wir freuen uns über Ihren Besuch in unserer Hildegard-Drogerie.

Bitte beachten:
In der Hildegard-Drogerie können Sie nur bar bezahlen.
Kreditkarten, Bankomat und Zahlung per Zahlschein etc. sind leider nicht möglich.
Größere Bestellungen können Sie uns vorab (+43 (0) 7667 / 8131) mitteilen, so sparen Sie Zeit.

Hildegard-Verein

"Bund der Freunde Hildegards" seit 1976 - Ihr Hildegard von Bingen - Verein für mehr Gesundheit für Seele, Leib & Sinne!

Verein-header

Der Bund der Freunde Hildegards ist eine Gesinnungsgemeinschaft. Diese Hildegardfreunde haben es sich zur Aufgabe gemacht, allen interessierten und (hilfe-) suchenden Menschen Zugang zu Hildegards Werken zu ermöglichen.

St. Hildegard-Kurier

Mitglieder des "Bund der Freunde Hildegards", derzeit rund 10.000 an der Zahl, erhalten vierteljährlich den St.Hildegard-Kurier. In diesem Mitteilungsblatt wird über Ernährung, Hildegard-Therapien und vieles mehr berichtet. Bemerkenswert ist, dass die Hefte von einem Großteil der Abonnenten über Jahre hinaus aufbewahrt und immer wieder gelesen werden.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.hildegardvonbingen.info

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Privatkunden

1. Geltungsbereich/ / Vertragsabschluss /Allgemeine Hinweise

1.1 Den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen alle Lieferungen und Leistungen von St. Hildegard-Posch GmbH in Erfüllung von Aufträgen, die der Kunde nicht als Unternehmer, sondern als Verbraucher erteilt.

Verbraucher sind Verbraucher im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) und somit natürliche oder juristische Personen, die keine Unternehmer sind.

Unternehmer sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, für die der vertragsgegenständliche Vertrag zum Betrieb ihres Unternehmens gehört. Unternehmer sind alle auf Dauer angelegte Organisationen selbständiger wirtschaftlicher Tätigkeit, mögen sie auch nicht auf Gewinn gerichtet sein.

Abweichende und/oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.

1.2 Auf unserer Website und in unseren Printmedien (Kataloge, Werbebroschüren, etc.) informieren wir Sie über die Konditionen und Merkmale der Waren. Die Darstellung der Waren stellt kein Vertragsangebot dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an Sie, bei uns Waren zu bestellen. Mit Ihrer Bestellung (telefonisch, per Fax, E-Mail oder per Post) erklären Sie Ihr Vertragsangebot zum Abschluss eines Kaufvertrages. Wir werden den Zugang Ihrer Bestellung unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt jedoch noch keine Annahme Ihres Angebots dar. Wir sind berechtigt, das in Ihrer Bestellung liegende Angebot innerhalb von zwei Wochen anzunehmen.

Für alle Bestellungen gelten unsere im Internet abrufbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Bestelldaten unmittelbar nach dem Absenden Ihrer Bestellung zusammen mit den der Bestellung zugrunde liegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen auszudrucken.

1.3 Alle Angebote und Aktionen in Werbemitteln und im Online-Shop gelten nur solange der Vorrat reicht. Wir bitten um Verständnis, dass die Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen erfolgt. Sämtliche Preisangaben verstehen sich in Euro inkl. der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkostenanteil. Die Höhe der Versandkosten können Sie unter Pkt 2.2 ersehen und im Internet unter /LiefVers.menu abrufen.

2. Lieferung

Wir sind bemüht, dass alle vorrätigen Artikel so rasch als möglich an Sie geliefert werden. Je nach Auftragslage beträgt die Lieferzeit 3 - 6 Werktage ab Bestelleingang. Angaben über die Lieferfrist sind jedoch unverbindlich und begründen jedenfalls kein „Fixgeschäft“.

Sollten Sie die Artikel so rasch als möglich benötigen, bieten wir begrenzt auf Österreich unseren Eil-Lieferservice (siehe Pkt 2.2) an. Die Lieferung erfolgt solange der Vorrat reicht.

Es steht uns frei, die Art der Warenversendung und das Transportmittel auszuwählen.

2.1. Eil-Lieferservice in Österreich:

Bestellungen, die uns Montag bis Donnerstag bis 12:00 Uhr (per Telefon) erreichen, erhalten Sie im Regelfall am nächsten Tag – vorausgesetzt die Ware ist lieferbar und kein Sperrgut. Der Zuschlag hierfür beträgt 6,50 EUR und kann bei Umtausch und Rückgabe nicht rückerstattet werden.

2.2. Versandkosten:

Für Österreich und Deutschland gilt:

Ab einem Bestellwert von € 59,- liefern wir in Österreich und Deutschland versandkostenfrei; darunter wird ein Versandkostenanteil von nur € 3,95 verrechnet. Der Mindestbestellwert beträgt € 20,- für A, D (Buchbestellung ausgenommen).

Lieferungen in die EU und Nicht-EU-Länder: Der Mindestbestellwert beträgt € 50,-

3. Vertragsabschluss/Rücktrittsrecht

Wie kommt der Vertrag zustande und unter welchen Voraussetzungen können Sie vom Vertrag zurücktreten?

Kundenzufriedenheit ist uns ein hohes Anliegen. Sofern daher ein gekaufter Artikel nicht Ihren Vorstellungen entsprechen sollte, sind Sie berechtigt, vom Kaufvertrag binnen 2 Wochen ab Erhalt der Ware unter Abgabe einer entsprechenden Begründung zurückzutreten.

Für die Bestellungen via Internet finden die gesetzlichen Bestimmungen des Fernabsatzes Anwendung, demgemäß können Kunden binnen 2 Wochen nach Eingang der Ware auch unbegründet ihren Rücktritt erklären.

Bitte zeigen Sie Transportschäden sofort bei Warenübernahme an. Nachträglich entdeckte Mängel und Beanstandungen melden Sie bitte telefonisch bei unserer Kundenbetreuung.

Im Falle der Ausübung des Rücktrittsrechtes senden Sie die Ware generell frei gemacht, in der Originalverpackung an uns zurück. St. Hildegard-Posch behält sich bei der Refundierung des Kaufbetrages gegebenenfalls eine durch Ingebrauchnahme der Ware entstandene Wertminderung ein. Rücksendungen sind vorher mit uns telefonisch abzusprechen und nur ausreichend frankiert zurückzusenden.

Rücksendungen aus Deutschland senden Sie bitte nur mit der deutschen Post, ausreichend frankiert, an unsere deutsche Postfachadresse (Consignment Retoursendung, St. Hildegard-Posch, Am Tower 500, 90475 Nürnberg). Unfreie Sendungen können nicht angenommen werden.

Bitte lassen Sie sich Ihre Rücksendung bestätigen und heben Sie diese Bestätigung auf, bis der Kaufpreis der Ware auf Ihrem Kundenkonto gutgeschrieben wurde.

Bitte haben Sie Verständnis, dass vom Rücktrittsrecht Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, ausgeschlossen sind. Dazu zählen sämtliche Produkte die nicht mehr original verpackt sind bzw. Produkte die geöffnet wurden. Bei Büchern, DVDs und CDs ist das Rücktrittsrecht generell ausgeschlossen, sofern die gelieferten Waren entsiegelt worden sind.

Im Fall der Ausübung des Rücktrittsrechtes behalten wir uns vor, Ihnen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung in Rechnung zu stellen.

Weitere Ansprüche des Bestellers – gleich aus welchen Rechtsgründen – sind ausgeschlossen, St. Hildegard-Posch haftet nicht für Schäden die nicht an der gelieferten Ware selbst entstanden sind, insbesondere nicht für entgangenen Gewinn des Bestellers bzw. allfällige Mangelfolgeschäden. Die Haftung von St. Hildegard Posch ist generell auf grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

3.1 Widerrufsrecht für Verbraucher

(Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.)

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag,

- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden;

- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese getrennt geliefert werden;

- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine Ware bestellt haben, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird;

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns 

St. Hildegard-Posch GmbH 
Am Weinberg 23 
4880 St. Georgen
Österreich
Email: info@hildegardvonbingen.at
Telefax: ++43 (0)7667 8131 50

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss- bzw. Erlöschensgründe

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;
- zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;
- zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;
- zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

- zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
- zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;
- zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier können Sie das Muster-Widerrufsformular runterladen: Muster-Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

- An 
St. Hildegard-Posch GmbH 
Am Weinberg 23 
4880 St. Georgen
Österreich
Email: info@hildegardvonbingen.at
Telefax: ++43 (0)7667 8131 50

- Hiermit widerrufe(n) ich/ wir (1) den von mir/ uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (2)/
die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

- Bestellt am (3)/ erhalten am (4)

- Name des/ der Verbraucher(s):
- Anschrift des/ der Verbraucher(s):
- Unterschrift des/ der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):
- Datum:

Zeichenerklärung:
1.) Ihr Vor- und Nachname mit Adresse
2.) Bezeichnung der Ware, idealerweise mit Rechnungsnummer
3.) Bestelldatum
4.) Lieferdatum

(*) Unzutreffendes bitte streichen

4. Aufrechnung

Das Recht zur Aufrechnung des Bestellers gegen Ansprüche von St. Hildegard-Posch ist ausgeschlossen, es sei denn dieser Gegenanspruch wurde gerichtlich festgestellt oder von St. Hildegard-Posch schriftlich anerkannt.

5. Vertragssprache

Die Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache ist deutsch.

6. Zahlung

Welche Bezahlungsmöglichkeiten haben Sie bei Ihrer Bestellung?

Per Rechnung, Vorauszahlung

Als Stammkunde bezahlen Sie bequem mit Rechnung und Zahlschein, innerhalb von 10 Tagen (Bonität vorausgesetzt). Dazu benötigen wir jedoch Ihre Telefonnummer (tagsüber erreichbar) und Ihr Geburtsdatum. Wir danken für Ihre Auskunft!

Wir behalten uns ausdrücklich vor (beispielsweise bei Neukunden, hohem Bestellumfang, Zahlungsverzug in der Vergangenheit, Verletzung der Vertrauensbasis, etc.) nur gegen Vorauszahlung zu beliefern. Wahlweise kann auch per Nachnahme geliefert werden, jedoch entstehen zusätzliche Kosten (+ € 3,80 Nachnahmegebühr) welche weiter verrechnete werden (bzw. in Deutschland von der deutschen Post noch zusätzlich eine Zahlkartengebühr eingehoben wird.)

Zur Verarbeitung Ihrer Daten siehe unter Pkt 9.

7. Zahlungsverzug

Bitte beachten Sie, dass bei verschuldetem Zahlungsverzug zusätzliche Kosten anfallen. Auf die gesetzlichen Bestimmungen (Zahlungsverzugsrichtlinie) darf diesbezüglich verwiesen werden.

Darüber hinaus sind wir berechtigt, bei einem verschuldeten Zahlungsverzug bei einer Bar- oder Teilzahlung Mahnspesen, soweit diese zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung erforderlich sind und in einem angemessenen Verhältnis zur angemahnten Forderung stehen, im Betrag von € 6,50 bis höchstens € 15.- pro Mahnung zu verrechnen. Bei Erfolglosigkeit unserer Mahnungen beauftragen wir ein Inkassoinstitut mit der Forderungseinziehung.

Sofern Sie in Zahlungsverzug geraten sollten, verpflichten Sie sich, eine Änderung Ihrer zuletzt bekanntgegebenen Adresse sofort bekannt zu geben, widrigenfalls wir zur Verrechnung von Ausforschungskosten in Höhe von € 38,- pro erforderlicher Erhebung berechtigt sind.

8. Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an allen von uns gelieferten Waren bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung vor.

Der Kaufgegenstand bzw. die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises und aller damit verbundenen Kosten und Spesen in unserem Eigentum. Im Fall des auch nur teilweisen Zahlungsverzuges sind wir berechtigt, die Ware auch ohne Zustimmung des Käufers abzuholen.

9. Datenschutz

Datenschutz ist uns ein hohes Anliegen. Wie verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir halten uns bei der Verwendung und Verarbeitung Ihrer Daten streng an die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes. Ihre für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und für die Bestellabwicklung im erforderlichen Umfang an von uns beauftragte Dienstleister (z.B. Post, DHL) weitergegeben.

Zum Zweck der Kreditprüfung und bei anderen berechtigten Interessen behalten wir uns vor, Bonitätsdaten von Wirtschaftsinformationsdiensten abzufragen.

Hinweis: Falls Sie von uns keine Werbung wollen, können Sie der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Dies gilt allerdings nicht für die zur Abwicklung Ihrer Bestellung erforderlichen Daten. Nach Erhalt Ihres Widerspruchs werden wir die betroffenen Daten nicht mehr zu anderen Zwecken als zur Abwicklung Ihrer Bestellung nutzen, verarbeiten und übermitteln sowie die weitere Versendung von Werbemitteln einschließlich unserer Kataloge unterlassen.

Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Sie können uns in dieser Angelegenheit schriftlich per E-Mail info@hildegardvonbingen.at oder postalisch an den im Impressum angegebenen Firmenstandort kontaktieren. Dieses Recht ist nur insofern eingeschränkt, als wir die Löschung zur Wahrung unserer Ansprüche aussetzen können.

10. Urheberrecht/Haftungsausschluss

10.1 Allgemeines

Haftung für Inhalte unserer Webseiten: Die Inhalte unserer Webseite(n) wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Dienstanbieter sind wir gemäß § 6 Abs.1 MDStV und § 8 Abs.1 TDG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Dienstanbieter sind jedoch nicht verpflichtet, die von ihnen übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Wir verweisen auf unseren Seiten mit Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: Wir erklären ausdrücklich, keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten zu haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten Dritter auf www.hildegardvonbingen.at und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.

10.2. Bildrechte, Texte, Copyright

Alle Bildrechte, Textrechte, Markenrechte liegen bei uns bzw. bei unseren Partnern. Eine auch nur auszugsweise Verwendung von Bildern, Texten, Marken ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.

Die Weiterverwendung und/oder Vervielfältigung sämtlicher oder einzelner Inhalte unserer Website sowie die Abbildung in Drucksorten jeglicher Art und Nutzung gewerblicher Art bedürfen einer schriftlichen Erlaubnis. Verlinkungen unserer Website sind erlaubt und erwünscht und bedürfen keiner Genehmigung sofern Sie nicht in Frames dargestellt werden.

11. Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsgeschäfte wird die Anwendung des österreichischen Rechts unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes vereinbart.

12. Erfüllungsort

Erfüllungsort für alle Geschäfte ist der Firmenstandort.

13. Gerichtsstand

Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus der Geschäftsbeziehung sich ergebenden Rechtsstreitigkeiten, einschließlich Wechsel- und Scheckklagen, wird der Sitz des Verkäufers (Gerichtssprengel Vöcklabruck, Oberösterreich) vereinbart.

14. Hinweis

Die Angaben in sämtlichen unserer Medien (Web und Print) basieren auf den überlieferten Schriften der Äbtissin Hildegard von Bingen. Sie sind sorgfältig recherchiert und erarbeitet worden. Dennoch kann der Herausgeber nicht für alle Angaben eine Haftung übernehmen. In medizinischen Fragen ist der Rat Ihres Arztes maßgebend.

15. Cookies

In diesem Shop werden in den Cookies Informationen über Ihre Kundendaten gespeichert, die dann bei Ihren nächsten Besuchen aufgerufen werden können. Die in einem Cookie abgelegten Daten erübrigen Ihnen das wiederholte Ausfüllen der Formulare.

16. Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google Inc. in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

17. Anbieterkennzeichnung/Impressum

St. Hildegard-Posch GmbH
Am Weinberg 23
A-4880 St. Georgen

Firmenbuchnummer: 266429h
Firmenbuchgericht: Wels
Umsatzsteueridentifikationsnummer: ATU61930557
Behörde gem. ECG: Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck
Mitglied der Österreichischen Wirtschaftskammer
Geschäftsführer: Nikolaj Posch, Mag. pharm. Patrick Posch

Für den Fall von Fragen oder Beanstandungen wenden Sie sich bitte an unser Kundenservice:

Telefon: ++43 (0) 7667 8131 E-Mail: info@hildegardvonbingen.at